Geprüftes Wissen führt zu besseren Ergebnissen

Studien und Veröffentlichungen

Wissenschaft beschreibt und erklärt Wirklichkeit oft aus neuen, ungewohnten Perspektiven. Sie schaut genauer hin, hinterfragt gewohnte Denk- und Sichtweisen. Forschung hilft Zusammenhänge und Unterschiede besser zu erkennen. Dazu möchte ich mit meiner Arbeit beitragen. Sie ist eine wertvolle Basis für meine Beratungs- und Lehrtätigkeiten.

Die folgenden Studien und Veröffentlichungen sowie Informationen zu Hintergründen und Ergebnissen stelle ich auf Anfrage gerne zur Verfügung.

Wissenschaftliche Veröffentlichungen

Bürker, Michael (2024 geplant): „Mehr Wert für eine bessere Welt? Evaluation und Controlling der Kommunikation von Nichtregierungsorganisationen (NGO)“. In: Handbuch NGO-Kommunikation. Hrsg. v. Lars Rademacher u. Nadine Remus. 2. überarb. Aufl. Wiesbaden: Springer VS.

Bürker, Michael (2024): Nachhaltigkeitskommunikation. Strategische Ansätze jenseits der Pflichtberichterstattung. In: Kommunikationsmanagement. Strategien, Wissen, Lösungen (Loseblattwerk). Hrsg. v. Günter Bentele, Manfred Piwinger u. Gregor Schönborn. Beitrag 1.75. Neuwied: Hermann Luchterhand Verlag, 2001ff. S. 1-66.

Bürker, Michael & Gronover, Sandra (2023): Was schließt die Einstellungs-Verhaltens-Lücke? Relevanz von Markenauftritt und Marketing-Mix für die Einstellungs-Verhaltens-Lücke beim Kauf nachhaltiger Markenprodukte. In: Nachhaltiges Markenmanagement. Innovative Unternehmenspraxis: Insights, Strategien und Impulse. Hrsg. v. Gabriele Schuster u. Lisa-Charlotte Wolter. Wiesbaden: Springer Gabler: S. 215-232.

Bürker, Michael (2023): „Ist das Marketing am Ende?“ Status quo und Perspektiven im Verhältnis von Marketing und Unternehmenskommunikation. In: PraxisWISSEN Marketing, German Journal of Marketing. Organ der Arbeitsgemeinschaft für Marketing (AfM). Hrsg. v. Andrea Bookhagen u. Annett Wolf. 8. Jg. Heft 1: Future of Marketing. S. 11-35. [PDF]

Bürker, Michael (2023): “Irritation oder Innovation? (II) Neuere Erkenntnisse der Soziologie und ihr Potenzial für das Kommunikationsmanagement”. In: PR-Magazin, Heft 7. [PDF]

Bürker, Michael (2023): “Irritation oder Innovation? Neuere Erkenntnisse der Psychologie und ihr Potenzial für das Kommunikationsmanagement”. PR-Magazin, Heft 1. [PDF]

Bürker, Michael (2022): Das Kommunikations- und Meinungsklima. Sensibler, schneller und aussagekräftiger – ein neuer Ansatz zur Messung und Steuerung von Kommunikation in der Öffentlichkeit. In: Kommunikationsmanagement. Strategien, Wissen, Lösungen (Loseblattwerk). Hrsg. v. Günter Bentele, Manfred Piwinger u. Gregor Schönborn. Beitrag 4.61. Neuwied: Hermann Luchterhand Verlag, 2001ff. S. 1-39.

Bürker, Michael (2021): Unternehmenskommunikation und Marketing – Entwicklungen, Status und Perspektiven. In: Kommunikationsmanagement. Strategien, Wissen, Lösungen (Loseblattwerk). Hrsg. v. Günter Bentele, Manfred Piwinger u. Gregor Schönborn. Beitrag 1.64. Neuwied: Hermann Luchterhand Verlag, 2001ff. S. 1-38.

Bürker, Michael (2020): Beziehungen als Kernkonzept für ein verändertes Management der Unternehmenskommunikation. In: Kommunikationsmanagement. Strategien, Wissen, Lösungen (Loseblattwerk). Hrsg. v. Günter Bentele, Manfred Piwinger u. Gregor Schönborn. Beitrag 2.101. Neuwied: Hermann Luchterhand Verlag, 2001ff. S. 1-41.

Bürker, Michael (2020): “Content Marketing – mit Themen gewinnen”. In: Die 10 wichtigsten Zukunftsthemen im Marketing. 2. Aufl. Hrsg. v. Marcus Stumpf. Freiburg/Br.: Haufe. 131-161.

Bürker, Michael (2020): “PR-Professionals als Doppelagenten? Perspektiven der PR als Lizenz zur Mitgestaltung der Öffentlichen Meinung – ein Gedankenspiel (für Lothar Rolke)”. In: Zwischen Wert und Wirkung. Ein Brevier für Lothar Rolke. Hrsg. v. Jörg Forthmann & Lars Rademacher. Hamburg: IMWF Verlag. Seite 33-40.

Bürker, Michael (2019): “Schlechter als die Lage? Warum Stimmungen in Medien und Öffentlichkeit wichtiger sind als tatsächliche Meinungen – und wie sie sich messen und analysieren lassen”. PR-Magazin, Heft 3. 78-87.

Bürker, Michael (2019): “Was ist ein exzellenter Aufsichtsrat? Studie zu Anforderungen und Qualitätswahrnehmung von Aufsichtsräten in börsennotierten Aktiengesellschaften”. In: Kommunikationsmanagement. Strategien, Wissen, Lösungen (Loseblattwerk). Hrsg. v. Günter Bentele, Manfred Piwinger u. Gregor Schönborn. Beitrag 3.127. Neuwied: Hermann Luchterhand Verlag, 2001ff. 1-33.

Bürker, Michael (2018): “Mehr Wert für eine bessere Welt? Evaluation und Controlling der Kommunikation von Nichtregierungsorganisationen (NGO)“. In: Handbuch NGO-Kommunikation. Hrsg. v. Lars Rademacher u. Nadine Remus. Wiesbaden: Springer VS. 461-487.

Bürker, Michael (2018): „Wie denken die Deutschen über …? Umfragen als Instrument der strategischen Kommunikation“. In: Kommunikationsmanagement. Strategien, Wissen, Lösungen (Loseblattwerk). Hrsg. v. Günter Bentele, Manfred Piwinger u. Gregor Schönborn. Beitrag 5.104. Neuwied: Hermann Luchterhand Verlag, 2001ff. 1-29.

Bürker, Michael (2017): „Content-Marketing-Einführung“. In: Content Marketing in der Praxis. Ein Leitfaden – Strategie, Konzepte und Praxisbeispiele für B2B- und B2C-Unternehmen. Hrsg. v. Claudia Hilker. Wiesbaden: Springer Gabler. 27-44.

Bürker, Michael (2017): „Nieder mit den Silos? Zum Verhältnis von Marketing und Kommunikation“. PR-Magazin, Heft 9. 73-80.

Bürker, Michael (2016): „Content Marketing – mit Themen gewinnen“. In: Die 10 wichtigsten Zukunftsthemen im Marketing. Hrsg. v. Marcus Stumpf. Freiburg/Br.: Haufe. 201-229.

Bürker, Michael (2015): „Content Marketing“. In: Praxis des PR-Managements. Strategien – Instrumente – Anwendung. Hrsg. v. Jan Lies. Wiesbaden: Springer Gabler. 429-444.

Bürker, Michael (2015): „In der Zufriedenheitsfalle? Bürger sehen Kommunikation von Unternehmen und Organisationen unverändert kritisch – Ergebnisse des Deutschen Kommunikations-Index „Com-X“ 2015“. PR-Magazin, Heft 10. 54-60.

Bürker, Michael (2015): „Umfragen als Instrument der Media Relations“. In: Praxis des PR-Managements. Strategien – Instrumente – Anwendung. Hrsg. v. Jan Lies. Wiesbaden: Springer Gabler. 37-44.

Bürker, Michael (2014): „Content Strategien in der Ökonomie der Aufmerksamkeit“. PR-Magazin, Heft 8. 56-62.

Bürker, Michael (2014). „Frühe Modelle und Theorien – Einleitung“. In: Grundlagentexte der PR. Hrsg. v. Ralf Spiller and Hans Scheurer. München, Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft mbH. 42-59.

Bürker, Michael & Eckert, Eva-Maria (2014): “Den Kompass für Unternehmenskommunikation neu justieren – Ergebnisse der „Com-X“-Studie und Schlussfolgerungen am Beispiel Employer Branding”. PR-Magazin, Heft 2. 56-62.

Bürker, Michael (2013): “No Relations, no Publics im Marketing? Klimawahrnehmung und Koorientierung als Kriterien zur Wertbestimmung der Marketingkommunikation“. In: Wert und Werte der Marketingkommunikation. Hrsg. v. T. Schierl u. J. Tropp. Köln: von Halem. 283-301. (angenommenes Paper zur Jahrestagung 2011 der Ad-hoc-Fachgruppe Werbung in der DGPuK).

Bürker, Michael (2012): “Die unsichtbaren Dritten” – Eine neues Modell zur Evaluation und Steuerung von Public Relations im strategischen Kommunikationsmanagement. Dissertation. Wiesbaden: Springer VS.

Bürker, Michael (2012): “‘Die unsichtbaren Dritten‘ – Eine neues Modell zur Evaluation und Steuerung von Public Relations im strategischen Kommunikationsmanagement“. PR-Magazin, Heft 10. 58-65.

Bürker, Michael (2012): “No Publics – no Relations? Meinungsklima und Koorientierung als Indikatoren der Wertschöpfung durch Kommunikation“. In: Wertschöpfung durch Medien im Wandel. Hrsg. v. C. Kolo, T. Döbler u. L. Rademacher. Baden-Baden: Nomos. 283-301. (angenommenes Paper zur Jahrestagung 2011 der Fachgruppe Medienökonomie in der DGPuK).

Bürker, Michael (2011): „Zum Management von Kampagnen auf Basis von Theorien der Öffentlichkeit und öffentlichen Meinung“. In: PR-Kampagnen. Hrsg. v. R. Spiller, C. Vaih-Baur u. H. Scheurer. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft. 25-58.

Bürker, Michael & Rademacher, Lars (2011). „Einleitung: Es geht auch ohne PR-Theorie. Bemerkungen zum Lernen am Fall. 25-58. In: Public Relations Case Studies. Hrsg. v. R. Spiller, C. Vaih-Baur u. H. Scheurer. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft. 11-15.

Bürker, Michael & Schießl, Florian (2011): „Bankenkommunikation 2.0 Mehrwertfunktionen und Perspektiven des Social Web für Finanzdienstleister“. PR-Magazin, Heft 8. 64-71.

Bürker, Michael & Baudisch, Sabine (2009): „Welcher Erfolg? Welche Kommunikation? Welche Ursache? Status quo, offene Fragen und Lösungsansätze für Evaluation und Controlling von Unternehmenskommunikation“. PR-Magazin, Heft 4. 61-68.

Bürker, Michael (1998): „2010 – Odyssee im Cyberspace? Entwicklungen der Kommunikationslandschaft“. PR-Magazin, Heft 7. 39-46.

Ritter, Frank; Bürker, Michael (1997): „Das vernetzte Unternehmen – Intranet als Medium der internen Kommunikation“. PR-Magazin, Heft 8. 43-50.

Bürker, Michael (1997): „‘Denn sie wissen nicht, was sie tun‘ – Zum Verhältnis von Theorie und Praxis aus systemischer Sicht am Beispiel des praxisorientierten Studienschwerpunktes ‚Public Relations‘ an der Universität München“. In: Wissenschaft und Berufspraxis. Angewandtes Wissen und praxisorientierte Studiengänge in den Sprache-, Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaften. Hrsg. v. G. Jäger u. J. Schönert. Paderborn, München, Wien, Zürich: Schöningh. 195-217.

Bürker, Michael (1996): „Corporate Games – Spiele als Instrument der Unternehmenskommunikation“. PR-Magazin, Heft 12: 51-60.

Bürker, Michael (1996): „Unternehmenskommunikation von Banken in einer veränderten Medienlandschaft“. PR-Magazin, Heft 9. 39-50.

Veröffentlichungen in Zeitungen, Branchenmedien und Fachzeitschriften

Bürker, Michael (2024): “Vertrauensverlust durch verschwimmende Grenzen zwischen faktischer und fiktionaler Wirklichkeit.” In: 2024 Trend Report. Welche Entwicklungen die Kommunikation und das Marketing 2024 prägen werden. White Paper. Frankfurt/M.: Cision Germany.  7-9.

Bürker, Michael (2023): “Aufstieg von ComTech zu einem der Buzzwords des Jahres.” In: 2023 Trends in der Kommunikation. White Paper. Frankfurt/M.: Cision Germany.  11-32.

Bürker, Michael (10.09.2022): „’Sich gegen Desinformation wehren’. Professor Michael Bürker aus Landshut erklärt, wie uns Falschmeldungen und Propaganda manipulieren”. Interview mit Veronika Barnerßoi. In: Landshuter Zeitung.

Bürker, Michael (01.09.2022): „’Wie erkenne ich Fake-News und Propaganda?’ Prof. Dr. Michael Bürker von der Hochschule Landshut erklärt, wie wir bei der Vielzahl an Nachrichten, Posts und Videos den Überblick behalten und erkennen können, was wahr ist und was nicht”. Interview mit Veronika Barnerßoi [Audio-Podcast]. In: nachgeforscht – Der Science-Podcast aus Ostbayern. #11 Von falschen Nachrichten und wahrer Mathematik. Min.: 10:19-24:52. www.transfer-und-innovation-ostbayern.de/trio-forum/podcast-nachgeforscht/11-von-falschen-nachrichten-und-wahrer-mathematik.

Bürker, Michael (2022): “Die Kommunikation mit Mitarbeiter:innen und in strategischen Veränderungen hat noch mehr an Gewicht gewonnen.” In: 2022 Trends in der Kommunikation. White Paper. Frankfurt/M.: Cision Germany.  11.

Bürker, Michael (2018): „Bewegung in der Diskussion um Kommunikation von Aufsichtsräten“. PR-Magazin, Heft 9.

Bürker, Michael (2017): „Aufsichtsräte sollten kritisch hinterfragen. Welche Eigenschaften und Kenntnisse benötigen Unternehmenskontrolleure?” Interview in: Profil, Heft 11. 46-47.

Bürker, Michael (2017): “DAX-Aufsichtsräte sollen mehr Haltung zeigen”. Internet: Springer for Professionals. https://www.springerprofessional.de/corporate-governance-/compliance/dax-aufsichtsraete-sollen-mehr-haltung-zeigen/15070526 (30.10.2017)

Bürker, Michael (2017): “In der Chefetage lauern Konflikte”. Bankmagazin, Heft 10. 38-39.

Bürker, Michael (2017, 18. August): “Aufsichtsräte wünschen mehr Konfliktbereitschaft. Studie der Hochschule Landshut offenbart, dass in Kontrollgremien zu wenig kritisch hinterfragt wird – Hohe Fachkompetenz der Organvertreter”. Interview in: Börsenzeitung, S. 10.

Bürker, Michael (2016): „Journalismus und PR: Das Monster ist zurück“. DPRG Journal, Heft 4. 7.

Bürker, Michael (2016): „Zu früh für Entwarnung: Bürger sehen Kommunikation von Banken und Versicherungen kritisch“. Callcenter for Finance, Heft 1.

Bürker, Michael (2015): „In der Kommunikationskrise“. die bank, Heft 11. 62-64.

Bürker, Michael (2015): „Wahrnehmung von Unternehmenskommunikation: Weil die Menschen mitreden wollen“. KomMa, das Magazin für Kommunikationsmanager, Heft 3. 14-16.

Bürker, Michael & Eckert, Eva-Maria (2014): „Digital Relations [&] Social Media. Unternehmenskommunikation muss sich neu justieren. Welche Konsequenzen hat die Social-Media-Nutzung für die Unternehmenskommunikation? Schlussfolgerungen aus den Ergebnissen der Com-X-Studie“. Internet: Springer for Professionals. www.springerprofessional.de/unternehmenskommunikation-muss-sich-neu-justieren/5062138.html (16.04.2014.

Bürker, Michael & Eckert, Eva-Maria (2013): Unternehmenskommunikation auf dem Prüfstand: 1. Deutscher Kommunikationsindex „Com-X 2013“. Kommunikationsmanager, Heft 3. 72-74.

Bürker, Michael (2012): „(K)ein Mittel für alle Fälle. Chancen und Grenzen des Social Web für die Assekuranz“. vb Versicherungsbetriebe, Heft 2. 14-15.

Bürker, Michael & Hüni, Verena (2012): „Familienunternehmen nutzen Chancen aus dem Medienwandel noch zu wenig. Der Nachholbedarf ist groß“. Kommunikationsmanager, Heft 2. 32-35.

Bürker, Michael & Krause, Christian (2012): „PR: Meinungsbildner wichtig. Unternehmenskommunikation: So kommen auch Mittelständler mit einer eigenen Strategie zum Erfolg“. Missler, Heft 1.

Bürker, Michael & Krause, Christian (2011): „Meinungsbildner laufen Meinungsführern den Rang ab“. In: PR-Journal. www.pr-journal.de/lese-tipps/themen-der-zeit/10087-meinungsbildner-laufen-meinungsfuehrern-den-rang-ab.html (20.05.2011)

Bürker, Michael & Krause, Christian (2011): „Raus mit der Sprache. Öffentlichkeitsarbeit – Mit kleinem Budget Reputation und Vertrieb stärken“. Wirtschaftskurier.

Bürker, Michael& Krause, Christian (2011): „Schweigen ist Silber, Reden ist Gold. Unternehmenskommunikation für Mittelständler: mit schlankem Budget Reputation steigern und Vertrieb unterstützen“. w.news, Heft 12. 31-32.

Bürker, Michael & Schießl, Florian (2011): „Social Media – die Wunderwaffe für die Immobilienbranche? Wann Social Media nutzt und wie der Einstieg aussehen kann“. Immobilien-Profi, Heft 6. 18-20.

Bürker, Michael & Schießl, Florian (2011): „Social Media: Nichts für Wohnungsunternehmen. Oder? Was Unternehmen und Mietern nützt – und wie neue Medien und etablierte Internet-Kanäle sinnvoll verknüpft werden“. ZdW, Heft 4. 164-167.

Bürker, Michael & Bergter, Andrea (2011): Kommunikation von Finanzdienstleistern: Nach der Krise ist vor der Krise“. bank und markt, Heft 3. 40-43.

Bürker, Michael (2010): Benchmark-Studie zur Medien- und Internetkommunikation. Image- und Reputationsuntersuchung von Banken und Vermögenverwaltern 2010/2011“. Vermögen [&] Steuern, Heft 12. 7.

Bürker, Michael & Steinhauser, Constanze (2007): Generation 50 Plus – Kaum attraktive Angebote“. Versicherungsmagazin, Heft 9: 54-55.

Bürker, Michael & Steinhauser, Constanze (2007): „Versicherer treffen bei Senioren nicht immer den richtigen Ton. Studie: Differenzierte Ansprache Über-50-Jähriger steckt noch in den Kinderschuhen“. ZfV Zeitschrift für Versicherungswesen, Heft 23. 790-791.

Bürker, Michael & Steinhauser, Constanze (2007): „Zielgruppenkommunikation 50plus – Sparkassen an der Spitze“. bank und markt, Heft 3. 41-42.

Bürker, Michael (2005): „Welche Rolle spielt Unternehmensstrategie in der Kommunikation?“ Wirtschaftsjournalist, Heft 1. 9-10.

Bürker, Michael (2002): „Öffentlichkeitsarbeit ist kein Schönheitswettbewerb – Mythen der Imagepolitik kommunaler Wohnungsunternehmen“. ZdW wohnen, Heft 1. 18-23.

Bürker, Michael (1999): „Im Spiegel der Lokalmedien – Strategien im Umgang mit Journalisten vor Ort“. ZdW wohnen, Heft 4. 177-181.

Bürker, Michael (1996): „Online – dabei sein ist alles? Internetauftritte vieler Unternehmen ziel- und kopflos“. Public Relations Forum, Heft 3: 38-40.

Empirische Studien

Bürker, Michael (in Vorbereitung). Startup-Studie. Empirische Untersuchung zu Erfolgsfaktoren von Startup-Unternehmen in Groß- und Mittelstädten sowie auf dem Land. Landshut: Hochschule Landshut.

Bürker, Michael (2017). Aufsichtsratsstudie 2017. Empirische Untersuchung zu Anforderungen und Qualitätswahrnehmung von Aufsichtsräten in börsennotierten Aktiengesellschaften in Deutschland. Landshut: Hochschule Landshut.

Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V. (Hrsg.|2017). DPRG-Trendbarometer 2017. Gehälter, Honorare, Budgets, Vergabepraxis und Entwicklungen im Berufsfeld PR. Studienleitung Michael Bürker. Salzburg-Eugendorf: Medienfachverlag Oberauer.

Bürker, Michael (2015). „Com-X” – Deutscher Kommunikations-Index 2015/2016. Repräsentative Studie zur Kommunikation von Unternehmen und Organisationen aus Sicht der Bevölkerung. München: ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation.

HypoVereinsbank (Hrsg.|2015). “Gründerinnen-Studie 2015”. Deutschlands Gründerinnen zwischen Digitalisierung, Sharing Economy und Wertewandel. Wissenschaftliche Leitung: Isabell Welpe, Andranik Tumasjan, Moritz Buhl u. Michael Bürker. München: HypoVereinsbank, UniCredit Bank.

HypoVereinsbank (Hrsg.|2014). “Gründerinnen-Studie 2014”. Deutschlands neue Unternehmerinnen. Was Gründerinnen erfolgreich macht, wie sie führen, wie sie arbeiten. Wissenschaftliche Leitung: Michael Bürker. München: HypoVereinsbank, UniCredit Bank.

Bürker, Michael (2013). „Com-X 2013/2014“ – Erster Deutscher Kommunikations-Index. Repräsentative Studie zur Kommunikation von Unternehmen und Organisationen aus Sicht der Bevölkerung. München: ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation.

Bürker, Michael (2012). „Employer Branding 2012 – Personalmarkt-Kommunikation in einer veränderten Medienlandschaft”. Benchmark-Studie zur Arbeitgeber-Kommunikation von mittelständischen und familiengeführten Unternehmen. München: ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation.

Bürker, Michael (2010). “Nach der Krise ist vor der Krise. Kommunikation stärken – Vertrauen schaffen”. Benchmark-Studie zur Kommunikation von Banken und Vermögensverwaltern im deutschen Sprachraum. München: ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation.

Bürker, Michael (2007). Versicherungen: Generation 50plus. Benchmark-Studie zur Zielgruppen-Kommunikation von Versicherungsgesellschaften in Medien und Internet. München: ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation.

Bürker, Michael (2007). „IR-Kompass“ – Benchmark-Studie zur Finanzkommunikation von Small Caps. München: ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation.

Bürker, Michael (2007). „Vermögensmanagement 50plus“ – Benchmark-Studie zur Zielgruppen-Kommunikation von Privatbanken und Vermögensverwaltern in Medien und Internet. München: ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation.

Bürker, Michael (2006). „IR-Kompass“ – Benchmark-Studie zur Finanzkommunikation von Small Caps. München: ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation.

Bürker, Michael (2006). Special-Interest-Studie „Bauen & Wohnen“ – Vergleichende Inhaltsanalyse zu Medienarbeit und Medienberichterstattung“. München: ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation.

Bürker, Michael (2005). „IR-Kompass“ – Benchmark-Studie zur Finanzkommunikation von Small Caps. München: ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation.

Bürker, Michael (2005). „Trends und Agenda Unternehmenskommunikation 2010“ – Sekundärstudie zu Marketing, Kommunikation, Medien und Internet 2000-05. München: ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation.

Bürker, Michael (2005). „Vermögensmanagement 50plus“ – Benchmark-Studie zur Zielgruppen-Kommunikation von Privatbanken und Vermögensverwaltern in Medien und Internet. München: ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation.